K.D.St.V. Vindelicia
K.D.St.V. Vindelicia zu München im CV
02_Leben.jpg

Leben

Was versteht man unter dem "Leben einer katholischen Studentenverbindung"?

Leben

Das Leben in unserer Verbindung lässt sich sehr gut in zwei Grundideen unterteilen. Zum einen Charakterbildung durch gemeinsame Werte und Grundeinstellungen, zum Andern Entwicklung und Forderung einer vielschichtigen Individualität, vor allem durch interfakultativen Austausch. Diese beiden Ideen sind durch unsere vier Prinzipien manifestiert und lassen sich gut an denselben veranschaulichen. Religio und Patria bilden ein gutes Fundament mit christlichen Werten und einem gesunden Selbstverständnis. Dem darauf entstehenden Gebilde sind bezüglich Individualität und Vielschichtigkeit mit Amicitia und Scientia keine Grenzen gesetzt.

Amicitia/Freundschaft

Amicitia ist für uns das Leben in einer Gemeinschaft von Studenten und Absolventen unterschiedlichster Studienrichtungen. Dass aus dieser Gemeinschaft wahre Lebensfreundschaften entstehen, die bis weit über das Studium hinausreichen, kann man alle paar Wochen bei den Altherren-Stammtischen sehen und miterleben. Die Wurzeln dieser Freundschaften wachsen und gedeihen natürlich in der Aktivenzeit, während des Studiums. Gemeinsame Interessen und Aktivitäten wie Kochen, Feiern und Sport bilden eine gesunde Abwechslung zum Studium und wirken dadurch motivationsfördernd auf dasselbe. Hier seien stellvertretend die spontanen Grillabende, das wöchentliche Fußballspiel im Englischen Garten und gemeinsames Skilaufen genannt. Das Leben auf dem Haus lässt sich sehr gut mit dem auf einem Internat vergleichen. Bei uns gehört man aber nicht einer temporären Zweckgemeinschaft an, sondern ist vielmehr ein Zahnrad im Uhrwerk unseres Lebensbundes. Außerdem ist unsere Vindelicia die erfolgreiche Ausführung eines umgekehrten Generationenvertrages. Man wird in den Jahren des Studiums finanziell unterstützt und sorgt selbst im Alter für ein Bestehen dieser tollen Tradition.

Scientia/Wissenschaft

Scientia sehen wir als das zentrale Prinzip in unserem Bund. Das Studium steht an erster Stelle und das primäre Ziel ist es, dasselbe erfolgreich zu absolvieren. Darüber hinaus sehen wir es als besonderen Vorzug in einer Gemeinschaft zu leben, deren fachliche Vielschichtigkeit bezüglich Qualität und Quantität kaum zu überbieten ist. Ob Mediziner, Techniker oder Geisteswissenschaftler – alle sind daran interessiert, sich in einem interessanten Gespräch auszutauschen, andere Denkweisen kennen zu lernen und dadurch ihren Horizont zu erweitern. Für die Wissenschaft stehen bei Vindelicia vor allem auch die vielen akademischen Vorträge einflussreicher Menschen aus Wirtschaft, Politik und Technik. Als Höhepunkt des akademischen Jahres lässt sich hier ganz klar der Akademische Neujahrsempfang unserer lieben Vindelicia nennen, welcher im ganzen Cartell höchste Beliebtheit genießt.

Religio/Glaube

Als katholische Studentenverbindung bekennen wir uns zum römisch katholischen Glauben. Glauben bedeutet für uns mehr als nur der sonntägliche Kirchgang. Unter Religio verstehen wir Nächstenliebe, Gewissenhaftigkeit und Beistand, vor allem aber auch Freund in schwierigen Zeiten zu sein. Besonders heutzutage ist es wichtiger denn je, mit einer gesunden Wertevorstellung dem allgegenwärtigen Verfall von Sitten und Bräuchen entgegenzuwirken. Um sein Leben erfolgreich führen zu können, bedarf es auch des Bewusstseins von Vergänglichkeit. Diese ist sehr gegenwärtig, wenn man einem Bundesbruder am Grab die letzte Ehre erweist. Auch an Hochzeiten und anderen Hochfesten der Kirche wie der jährlichen Fronleichnamsprozession nehmen wir aktiv teil.

Patria/Vaterland:

Nationalstolz – ein Begriff, der in Verbindung mit unserem Vaterland sehr vorsichtig zu benutzen ist. Patria bedeutet für uns der Stolz zum einen auf die geistlichen Errungenschaften unserer Dichter und Denker, zum anderen auf unsere einzigartige deutsche Mentalität, in jedem Fall aber ein NEIN zu rechts- und linksextremen Einstellungen jeglicher Art. Außerdem sehen wir es als ein Privileg, in einer geschichtsträchtigen Stadt wie München studieren und leben zu dürfen.